Startseite  |  Impressum

K├Ânigsangeln am Hahnentanger See am 10. Mai 2018

Zum Foto: Stefan Z├╝hlke konnte aus der Hand von Gew├Ąsserwart Hilko Eilers und dem Vorsitzenden Torsten Kramer den Wanderpokal als neuer Anglerk├Ânig 2018 entgegennehmen.

Stefan Z├╝hlke ist der neue Anglerk├Ânig 2018

Gro├če Beteiligung ÔÇô wenig F├Ąnge.
Das Wetter der letzten Tage war sehr verhei├čungsvoll. Eine gro├če Beteiligung beim K├Ânigsangeln des Sportfischereivereins Rhauderfehn und viele F├Ąnge wurden von den Verantwortlichen erwartet.  Aber der Wetterumschwung lie├č bei den Fischen die Bei├člust schwinden. Und so konnten von den 53 Teilnehmern, die sich am Morgen des Himmelfahrtstages am Hahnentanger See einfanden, nur 15 einen ma├čigen Fisch an Land ziehen. Fehlanzeige bei  den  Edelfischen.
Wegen der Brutt├Ątigkeit der Wasserv├Âgel auf der Insel hatte der Vorstand kurzfristig entschieden, nur Pl├Ątze am Ufer des Sees auszustecken und die Zahl der Ruten auf eine je Teilnehmer zu beschr├Ąnken. Das machte das Angeln aber besonders spannend.
Da keine Edelfische angelandet wurden, gab der gr├Â├čte gefangene Fisch den Ausschlag f├╝r die Entscheidung ├╝ber den K├Ânig. Stefan Z├╝hlke hatte einen Brassen mit 351 Gramm gefangen. So konnten Vorsitzender Torsten Kramer und Gew├Ąsserwart Hilko Eilers ihm den Wanderpokal f├╝r die K├Ânigs-w├╝rde und ein dickes Fleischpaket ├╝bergeben. Zuvor wurde dem Vorjahresk├Ânig Jurij Kromm zur Erinnerung eine Urkunde ausgeh├Ąndigt.

Insgesamt wurden nur 4,8 Kilogramm Fisch von 15 Anglern gefangen. Alle erhielten einen Preis. Zweiter nach dem K├Ânig wurde Enno Schoof, Dritter Erich Fischer.
Es war zwar k├╝hl, aber es blieb trotz der schlechten Wettervorhersage trocken. So konnten alle noch lange bei  hei├čem Grillgut und kalten Getr├Ąnken auf dem neuen Platz hinter dem Anglerheim fachsimpeln.

Und hier findet ihr noch ein paar Bildimpressionen von der Veranstaltung.

Die n├Ąchsten Termine:

  • Angelger├Ąte-Flohmarkt am Hahnentanger See Samstag, 12. Mai 2018, ab 11.00 Uhr
  • Abendangeln am Hahnentanger See, Freitag, 22. Juni 2018, 18.30 Uhr

=================================================================

Anangeln am 22-04-18 am Hauptfehnkanal

Beim diesj├Ąhrigen Anangeln am Hauptfehnkanal hatten wir 30 Teilnehmer.
Davon haben 14 Sportfischerkollegen etwas gefangen.
Das Gesamtfangergebnis betrug 3952 Gramm.
Die vorderen Pl├Ątze wurden von Paul Pilarek, Enno Schoof und Rudi B├╝tter belegt.
Zum Abschluss gab es nat├╝rlich auch etwas leckeres aus "Erhards" rollender K├╝che.

 

=================================================================

Einen Tag sp├Ąter dann das Raubfischangeln

Wie immer fand als letztes Gemeinschaftsangeln eines Jahres das Raubfischangeln am Langholter Meer statt. Bei nur 3 Grad Lufttemperatur fanden sich aber wieder die Unentwegten fr├╝hmorgens am Wasser ein.
Eine angenehme Unterbrechung gab es durch ein Fr├╝hst├╝ck mit R├╝hrei und Speck, das Friedhelm, Erhard und Ewald den Anglern bereiteten. Hei├če Getr├Ąnke , Kaffee oder Gl├╝hwein, vertrieben die K├Ąlte.

Um 11 Uhr musste Gew├Ąsserwart Hilko Eilers feststellen, dass nur ein Raubfisch an den Haken gegangen war. Stefan Z├╝hlke hatte einen wundersch├Ânen ma├čigen Hecht gefangen. Daf├╝r wurde er mit einem Preis belohnt.

Vorsitzender J├Ârg Furch bedankte sich bei Erhard Bohlen, Friedhelm Trautwein und Ewald Otten daf├╝r, dass sie alle Gemeinschaftsangeln des Jahres mit ÔÇ×Speis und TrankÔÇť begleitet hatten.

=================================================================

Mattjesessen im Anglerheim am Hahnentanger See

Unser Matjesessen im Anglerheim hat schon Tradition ÔÇô und viele Freunde.
Auch in diesem Jahr hat unser ÔÇ×FestausschussÔÇť Ulla und Friedhelm Trautwein mit ihren Helferinnen und Helfern alles hervorragend vorbereitet, die Tische in unserem  Anglerheim war wieder einmal gem├╝tlich eingedeckt.
Frisch vor Ort gekochte Pellkartoffeln, gr├╝ne Bohnen mit Speck als Beilage, verschiedene helle und dunkle So├čen. Und nat├╝rlich Matjes, drei  verschiedene  Sorten und Bratheringe. Und gegen den Durst, schlie├člich muss Fisch schwimmen, gab es auch etwas zu trinken. Alle Teilnehmer waren begeistert.

Auch im n├Ąchsten Jahr wird es wieder ein Matjesessen geben, dann vielleicht mit anderen Organisatoren?

=================================================================

Raubfischangeln der Jugend am Hahnentanger See

10 Jugendliche  folgten am ersten Novemberwochenende der Einladung ihrer Jugendwarte und fanden sich am Hahnentanger See zum gemeinsamen Raubfischangeln ein. Obwohl mit Spinnrute und Kunstk├Âder  oder mit toten K├Âderfischen alle Register gezogen wurden, konnte an diesem Herbstvormittag nur ein Raubfisch gelandet werden. Nico Tinnemeyer gelang der Fang eines 3 pf├╝ndigen Hecht von 61 cm L├Ąnge, bereits in den ersten Minuten der Veranstaltung. Im Anschluss des Raubfischangelns wurde von den Jugendwarten ein kleiner Imbiss am Anglerheim angeboten.

=================================================================

19 angehende Petrij├╝nger bestanden die Fischerpr├╝fung

Nach ├╝ber zweimonatiger Vorbereitung durch Lehrgangsleiter Bernhard Bornhalm stellten sich jetzt 20 Personen, darunter auch zwei Frauen, der Pr├╝fungskommission des Landesfischereiverbandes Weser-Ems. Viele Pr├╝fungsfragen waren in der schriftlichen Pr├╝fung zu beantworten. 19 Pr├╝flinge konnten zur m├╝ndlichen und praktischen Pr├╝fung zugelassen werden und bestanden die Fischerpr├╝fung, darunter f├╝nf mit der h├Âchstm├Âglichen Punktzahl von 60 Punkten.
Die Pr├╝fer Johnny B├Ânning (Bar├čel) und Hans-Joachim Seifert (Bad Zwischenahn) waren mit dem Ergebnis zufrieden und lobten den Ausbilder f├╝r seine gute Arbeit.
Vereinsvorsitzender Torsten Kramer konnte den angehenden Petrij├╝ngern dann ihre Pr├╝fungsaus-weise ├╝bergeben. Die meisten Pr├╝flinge erkl├Ąrten sofort ihren Beitritt in den Sportfischereiverein Rhauderfehn. Damit k├Ânnen sie dann unter Ber├╝cksichtigung der noch geltenden Schonzeiten sofort angeln gehen.

Fotos:
Die angehenden Petrij├╝nger im Foyer des Fehntjer Rathauses nach ihrer bestandenen Pr├╝fung. In der Mitte Ausbilder Bernhard Bornhalm.
Bei der m├╝ndlichen Pr├╝fung mit Verbandspr├╝fer Johnny B├Ânning aus Bar├čel.

Bo├čeln macht Spa├č ÔÇô auch den Anglern am 10.3.2018

Eine starke Truppe fand sich zum Bo├čeln vor dem Anglerheim am Hahnentanger See ein, um bei bestem Wetter um Punkte zu k├Ąmpfen, aber auch einen gem├╝tlichen Nachmittag und Abend gemeinsam zu verbringen.
Erstmalig hatten Erhard und Hermine Bohlen diese Veranstaltung organisiert. Friedhelm und Ulla Trautwein hatten dies vorher viele Jahre in die Hand genommen.
Auf der bekannten Strecke ├╝ber die 1. S├╝dwieke-Verl├Ąngerung, Freeseweg, Forststra├če, Friesenstra├če und wieder zur├╝ck ├╝ber die 1. S├╝dwieke ÔÇ×k├ĄmpftenÔÇť die Gruppen Rot und Blau gegeneinander. Am Ende war es dann die Gruppe Blau, die mit einigen Schoet Vorsprung den Sieg errang. Aber es ging schlie├člich um nichts, nur um das kameradschaftliche Miteinander.
Anschlie├čend sa├č man noch eine Weile im Anglerheim bei einem guten Essen und einigen Getr├Ąnken zusammen. Alles war prima! Danke Hermine und Erhard!

Jahreshauptversammlung mit gro├čer Beteiligung

J├Ârg Furch wurde als Vorsitzender aus dem Vorstand verabschiedet und ist nun Ehrenvorsitzender

Torsten Kramer ist neuer Vorstandsvorsitzender.
├ťber 150 Mitglieder und G├Ąste nahmen an der diesj├Ąhrigen Jahreshauptversammlung im renovierten Saal des Hotels Meyerhoff in Holterfehn teil. Vorstandsvorsitzender J├Ârg Furch konnte neben Landrat Matthias Grote auch den Pr├Ąsidenten unsers Landesfischereiverbandes Weser-Ems, Sportfischerverband, Bernhard Pieper, auch B├╝rgermeister Geert M├╝ller aus Rhauderfehn, stellvertretenden B├╝rgermeister Johannes Bolland aus Ostrhauderfehn sowie die Vertreter der befreundeten Vereine Bar├čel, Friesoythe, Stickhausen und Westoverledingen begr├╝├čen.
Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Rechenschaftsberichte des Vorstands, vorgetragen vom Vorsitzenden J├Ârg Furch, dem Gew├Ąsserwart Hilko Eilers, dem Jugendwart Jupp Poelker und dem Schatzmeister und Gesch├Ąftsf├╝hrer Dietmar Conring. Alle zeigten sich sehr zufrieden mit dem abgelaufenen Jahr 2017. Es wurde viel  erreicht. Das Anglerheim und dessen Umfeld wurden saniert und erweitert. Das S├╝dufer des Raake-Sees wurde stabilisiert. Auch die Fangergebnisse lagen im Rahmen der Vorjahre, sogar der Aalfang ist leicht gestiegen.
Die Finanzlage unseres Vereins ist stabil. Der Mitgliederbestand ist weiter angewachsen auf 1.211 Personen. Darunter sind fast 100 Jugendliche. Das ist sehr erfreulich.
Nach dem Bericht der Kassenpr├╝fer wurde dem Vorstand von den anwesenden Mitgliedern einstimmig die Entlastung erteilt, so dass der Vorstand neu- bzw. wiedergew├Ąhlt werden konnte.
Da J├Ârg Furch erkl├Ąrt hatte, nicht wieder f├╝r ein Amt zu kandidieren, ├╝bernahm er mit Zustimmung der Versammlung die Wahlleitung. Es wurde satzungsgem├Ą├č offen gew├Ąhlt. Eine geheime Wahl wurde nicht beantragt.

Neuer 1. Vorsitzender wurde Torsten Kramer, der bisherige Stellvertreter von J├Ârg Furch. Neuer 2. Vorsitzender wurde Gerhard Schulte, der seit 1999 als Schriftf├╝hrer fungierte. Neuer Schriftf├╝hrer wurde Patrick Gerlach. Unver├Ąndert wiedergew├Ąhlt wurden Dietmar Conring als Schatzmeister und Gesch├Ąftsf├╝hrer, Hilko Eilers als Gew├Ąsserwart, Josef ÔÇ×JuppÔÇť Poelker als Jugendwart, Ottmar Rosendahl als Stegwart und Obmann f├╝r die Fischereiaufsicht, Friedhelm Trautwein als stellvertretender Gew├Ąsserwart. Er bleibt auch Heimwart zusammen mit seiner Frau Ulla. Die Aufgaben des Festausschusses geben beide auf. Daf├╝r wird Erhard Bohlen gem├Ą├č Vorstandsbeschluss diese Aufgaben ├╝bernehmen mit der Unterst├╝tzung weiterer Mitglieder. Marcel Sonntag soll wieder vom Vorstand mit der Aufgabe des stellvertretenden Jugendwartes betraut werden. 
Zum neuen Ehrenvorsitzenden wurde J├Ârg Furch ernannt, der den Vorstand auch weiter unterst├╝tzen wird, zum Beispiel bei den Berichten und Fotos f├╝r die Homepage und bei der Erstellung der Vereinsmitteilungen. Unter dem Beifall der Anwesenden wurde er mit der Ehrenurkunde und einem Pr├Ąsent ausgezeichnet. 
Auch ein neuer Kassenpr├╝fer wurde gew├Ąhlt. F├╝r den ausscheidenden Kassenpr├╝fer Stefan Drieling wurde Hermann L├╝hring f├╝r die n├Ąchsten zwei Jahre gew├Ąhlt. Uwe Siemer bleibt noch ein Jahr Kassenpr├╝fer.
Der von Schatzmeister Dietmar Conring vorgetragene Wirtschaftsplan 2018, der wieder ausgeglichen ist, wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig beschlossen. 
20 Mitglieder wurden f├╝r ├╝ber 20j├Ąhrige Mitgliedschaft mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. 12 Mitglieder erhielten f├╝r ihre ├╝ber 40j├Ąhrige Mitgliedschaft neben der Urkunden die Ehrennadel in Gold und das ÔÇ×Messer des Jahres 2018 ÔÇô Der StichlingÔÇť. 
Die Namen werden in den n├Ąchsten Verbandsmitteilungen abgedruckt. 
Eine Sonderehrung nahm Ehrenvorsitzender J├Ârg Furch vor. Werner Wilken war seit 1989 Mitglied des Gew├Ąsserausschusses und viele Jahre Fischereiaufseher. Er wurde mit einer Ehrenurkunde, dem Messer des Jahres 2018 und einem Wappenschild ausgezeichnet. 
Rolf W├╝bbens ist immer da, wenn er gebraucht wird. Er unterst├╝tzt den Verein bei vielen Veranstaltungen. Daf├╝r wurde er mit einer Ehrenurkunde und dem Messer des Jahres 2018 ausgezeichnet.

Auch unser langj├Ąhriger 1. Vorsitzender wurde noch einmal geehrt. Landrat Matthias Grote zeichnete J├Ârg Furch mit der Ehrenamtskarte des Landes Niedersachsen aus. B├╝rgermeister Geert M├╝ller verlieh ihm eine lebenslange Fischereierlaubnis f├╝r die Rhauderfehntjer Kan├Ąle und Wieken, Verbandspr├Ąsident Bernhard Pieper zeichnete ihn mit der Ehrennadel in Gold des Deutschen Angelfischer-Verbandes aus.

Leider lie├č sich nicht vermeiden, dass auch wieder Mitglieder ausgeschlossen werden mussten. Auf Vorschlag des Vorstands beschloss die Versammlung den Ausschluss von 14 Mitgliedern, die mit ihren Beitr├Ągen trotz mehrerer Mahnungen im R├╝ckstand waren und sich nicht gemeldet hatten. Angesprochen wurde von Johann Freese die Kormoranproblematik. Der Verein sollte den J├Ągern f├╝r den Abschuss von Kormoranen eine Pr├Ąmie zahlen, so wie es in den Nachbarvereinen erfolgt. Ewald Otten warb f├╝r einen Lehrgang  ÔÇ×FliegenfischenÔÇť. Interessierte k├Ânnen sich bei ihm melden.
Der neue 1. Vorsitzende Torsten Kramer verabschiedete die erschienen Mitglieder mit einem ÔÇ×Petri Heil!ÔÇť in die neue Saison.

In den n├Ąchsten Tagen werden wir noch eine ausf├╝hrliche Bildergallerie hinzuf├╝gen.

Wir waren auf dem Weihnachtsmarkt in Ostrhauderfehn

Erstmalig waren wir auf dem Weihnachtsmarkt in Ostrhauderfehn mit einem Stand vertreten. In einer der vom Bauhof der Gemeinde aufgestellten Holzh├╝tten haben wir, das waren haupts├Ąchlich Martin, Erhard und Jupp, unsere ÔÇ×ber├╝hmten Reibekuchen nach Hahnentanger ArtÔÇť gebacken und angeboten. Mit gro├čem Erfolg.
Wir werden wohl im n├Ąchsten Jahr wiederkommen, dann vielleicht sogar mit anderen Beigaben als Apfelmus oder Zucker. Wie w├Ąre es mit Reibekuchen und ger├Ąuchertem Lachs? Wer das kennt, weiss: Eine Delikatesse.
Der Vorstand w├╝nscht  allen Mitgliedern eine frohe Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in┬┤s neue Jahr 2018.

Unser Flyer mit der Einladung zur Jahreshauptversammlung ist zu Euch unterwegs!

Behindertengerechter Angelplatz am Hahnentanger See

Es ist immer wieder der Wunsch an den Vorstand herangetragen worden, mindestens an einem unserer Gew├Ąsser einen sogenannten behindertengerechten Angelplatz z. B. f├╝r Rollstuhlfahrer zu schaffen.
Nach langen ├ťberlegungen und Planungen im Vorstand ist in Absprache mit Jens Ewen, dem Gesch├Ąftsf├╝hrer der Tiefbaufirma W├╝rdemann, Ostrhauderfehn, ist dieser Platz am Hahnentanger See in unmittelbarer N├Ąhe zu unserem Anglerheim rechtzeitig vor Beginn der Angelsaison entstanden. Finanzielle Unterst├╝tzung bekamen wir auch von der Volksbank eG Westrhauderfehn.
Ein besonderer Dank gilt unserem Schriftf├╝hrer Gerhard Schulte, der zusammen mit einem Kollegen die Gel├Ąnder und die Beschriftung herstellte und die Sitzb├Ąnke installierte. Die B├Ąnke wurden ├╝brigens von der Gemeinde Ostrhauderfehn, B├╝rgermeister G├╝nther Harders, gestiftet, der sie uns mit freundlichen Gr├╝├čen durch seinen Mitarbeiter und unseren Stegwart Ottmar Rosendahl ├╝berbringen lie├č.

Die Fotos zeigen einige Eindr├╝cke von dem neuen Angelplatz.

=================================================================

Fr├╝hjahrsputz am Anglerheim

Das Fr├╝hjahr ist da, die Angelsaison ist er├Âffnet. Da war es wieder einmal Zeit f├╝r den Fr├╝hjahrsputz im und um das Anglerheim am Hahnentanger See herum.
Unsere Heimbetreuer Ulla und Friedhelm Trautwein waren voll im Einsatz. Ulla putzte unser Heim gr├╝ndlich, die Fenster erhielten einen klaren Durchblick, auch die Gardinen mussten vom Winterstaub befreit werden. Und Friedhelm konnte mit seinem neuen Aufsitzm├Ąher die Gr├╝nfl├Ąchen stutzen.

Unser Foto zeigt Ulla und Friedhelm Trautwein vor dem Anglerheim mit unserem neuen M├Ąhger├Ąt.

=================================================================

Bingo-Umweltstiftung f├Ârdert Nisthilfen

Bingo-Umweltstiftung f├Ârdert Nisthilfen f├╝r H├Âhlenbr├╝ter im Weser-Ems-Raum.
Rhauderfehntjer Sportfischer h├Ąngten Nisthilfen auf.
Rhauderfehn. Der Sportfischerverband im Landesfischereiverband Weser-Ems k├╝mmert sich nicht nur um Gew├Ąsser und Fische, sondern auch um V├Âgel und Flederm├Ąuse. Mit Hilfe der Nieders├Ąchsischen Bingo-Umweltstiftung stellte er jetzt seinen 120 Mitgliedsvereinen 720 Nisthilfen f├╝r H├Âhlenbr├╝ter und Fledermausk├Ąsten zur Verf├╝gung. Die Bingo-Umweltstiftung f├Ârderte das Vorhaben gro├čz├╝gig. Den Vereinen entstehen dadurch keine Kosten.
Nisthilfen sind wichtig, weil die Best├Ąnde s├Ąmtlicher H├Âhlenbr├╝ter in Niedersachsen bedroht sind. Ihnen geht Lebensraum verloren, denn alte, teilweise abgestorbene B├Ąume werden entfernt und Geb├Ąude bieten keine Bruth├Âhlen mehr, wenn sie energetisch saniert werden. Zwar schafft das Projekt des Sportfischerverbandes nur eine kleine Abhilfe, weil die Zahl der Nisthilfen im Verh├Ąltnis zur Fl├Ąche gering ist. Es bringt aber die bedrohten H├Âhlenbr├╝ter den Menschen n├Ąher, die nicht origin├Ąr an der Ornithologie (Vogelkunde) interessiert sind.
Die Nisthilfen und Fledermausk├Ąsten wurden von der Sch├╝lerfirma ÔÇ×Bauwas!ÔÇť der Berufs-bildenden Schulen Technik in Cloppenburg gekauft.
Der Sportfischereiverein Rhauderfehn freut sich ├╝ber die Initiative seines Dachverbandes und hat die ersten sechs K├Ąsten aufgeh├Ąngt. Der Vorstand ├╝berlegt, die Anregung des Landesfischereiverbandes aufzugreifen und zu einem sp├Ąteren Zeitpunkt weitere Nisthilfen an seinen Gew├Ąssern zu installieren.

Zum Foto:  Stellvertretender Gew├Ąsserwart Friedhelm Trautwein h├Ąngte die Nisthilfen und Fledermaus-k├Ąsten auf der Insel im Hahnentanger See auf.

=================================================================

Alting Landtechnik GmbH
Hotel Meyerhoff
Volksbank Immobilien